Schöner Knoten zum Zweiten

Ich habe lange gegrübelt, wie ich meine reine Beratungstätigkeit für „Neutragende“ und meine Geekery für „Alteingesessene“ unter einen Hut bzw. auf eine Website bekomme. Das ist nämlich gar nicht so einfach, denn wenn ich einmal tief in die Materie eintauche und das Fachvokabular auf den Tisch knalle, wirkt das zu Recht abschreckend auf Trageanfänger. Dabei sind das zwei verschiedene Paar Schuhe, das ist so wie ein eigenes Auto haben vs. der Tuning-Szene angehören. Wobei es da, wie auch beim Tragen, einen fließenden Übergang geben kann.

Mehr lesen

Tragetuch färben? Gern!

Kürzlich habe ich mir ein Tuch ertauscht, das den etwas traurigen Beinamen „Färbeopfer“ trug. Schon die letzte Besitzerin hatte damit Färbepläne, aber irgendwie kam es nicht dazu. Es handelte sich um ein naturweißes Yaro La Vita mit 40% Leinen. Bei Stoffen bzw. Tragetüchern mit tierischen Fasern wie Wolle oder Seide lassen sich ziemlich interessante Effekte erzielen, da diese Anteile unabhängig von den Baumwollfasern verändert werden können, aber für den Anfang sollte es nun dieses Tuch sein. Naja, in erster Linie weil es ja nun da war und ich loslegen wollte.

Mehr lesen

ATTA Geekery: Froschversammlung

Der gelb-grüne Kwaak von Didymos wohnt schon sehr lange hier, sein Bruder, der rote Laubfrosch, war auf der Durchreise und der blaue Laubfrosch von Eva kam deshalb kurz für ein Familienfoto zu Besuch. Der rote Laubfrosch ist mit zwei Exemplaren (TOAK – two of a kind) ein rares Geschöpf und der von Michaela Schelldorf (ehemals Chwolka) für Didymos designte Prototyp. Vom blauen gibt es dann schon neun Stück; der gelb-grüne hingegen hüpft eher häufig umher.

Mehr lesen